Instant Porridge. Weitere Geschmacksrichtungen.

Instant Porridge Cookit

Hier kommen weitere Geschmacksrichtungen für Instant-Porridge: Kiba, Schoko-Banane, Mango-Kokos, Bratapfel, Himbeer...

 


Anzeige
Anzeige

 

Universalmesser einsetzen 

 

Für Schoko-Banane:

 

50 g gefriergetrocknete Bananen (z.B. diese hier)

30 Sek./Stufe 18

 

60 g ganze Mandeln zugeben

10 Sek./Stufe 18

 

200 g zarte Haferflocken zugeben sowie

80 g Milchpulver (dieses hier) oder Sojamilchpulver (dieses hier)

3 Pck. Vanillezucker

30 g Backkakao

ggf. noch etwas Zucker, je nachdem, wie süß man es mag

10 Sek./Stufe 14

__________________________________________________

 

 

Für KiBa:

 

25 g gefriergetrocknete Bananen (z.B. diese hier)

25 g gefriergetrocknete Kirschen (z.B. diese hier)

30 Sek./Stufe 18

 

60 g ganze Mandeln zugeben

10 Sek./Stufe 18

 

200 g zarte Haferflocken zugeben sowie

80 g Milchpulver (dieses hier) oder Sojamilchpulver (dieses hier)

3 Pck. Vanillezucker

ggf. noch etwas Zucker, je nachdem, wie süß man es mag

10 Sek./Stufe 14

 

__________________________________________________

 

Für Mango-Kokos:

 

 

50 g gefriergetrocknete Mango (z.B. diese hier)

30 Sek./Stufe 18

 

50 g Kokosraspel zugeben sowie

200 g zarte Haferflocken

80 g Milchpulver (dieses hier) oder Sojamilchpulver (dieses hier)

3 Pck. Vanillezucker

ggf. noch etwas Zucker, je nachdem, wie süß man es mag

10 Sek./Stufe 14

 

__________________________________________________

 

Bratapfel-Porridge:

 

100 g getrocknete Apfelringe (z.B. Seeberger, diese hier) 

40 Sek./Stufe 18, vom Rand schieben

 

60 g gehackte geröstete Haselnusskerne zugeben sowie 

300 g zarte Haferflocken 

80 g Milchpulver (dieses hier) oder Sojamilchpulver (dieses hier)

3 Pck. Vanillezucker

3 TL Zimt

1/2 - 1 TL Spekulatiusgewürz

10 Sek./Stufe 14

 

120 g Rosinen zugeben

> mit dem Spatel untermischen

 

____________________________________________________

Himbeer-Porridge:

 

50 g gefriergetrocknete Himbeeren (z.B. diese hier)

30 Sek./Stufe 18

 

60 g ganze Mandeln zugeben

10 Sek./Stufe 18

 

200 g zarte Haferflocken zugeben sowie

80 g Milchpulver (dieses hier) oder Sojamilchpulver (dieses hier)

3 Pck. Vanillezucker

ggf. noch etwas Zucker, je nachdem, wie süß man es mag

10 Sek./Stufe 14

 

Umfüllen:

 

In ein Schraubglas, Bügelglas oder Weckglas geben.  Das Glas dann am besten zum Lagern mit einem Gummiring und Clips verschließen, damit es keine Feuchtigkeit zieht.

 

Dieses Weckglas (hier) oder dieses Bügelglas (hier) kann man gut nehmen.

 

Anwendung:

 

Ca. 50 g (= ca. 5 EL) Instant-Porridge mit ca. 150 ml kochendem Wasser aufgießen, umrühren. Ca. 5 Min. ziehen lassen, dabei zwischendurch umrühren.

 

Die Konsistenz könnt ihr selber bestimmen - je nachdem, wieviel Instant-Pulver ihr nehmt, wieviel Wasser ihr zugebt und wie lange ihr es ziehen lasst. 

 

Haltbarkeit: 

entsprechend der verwendeten Zutaten. Trocken lagern.

 

 

Die Menge reicht für ca. 7-8 Portionen in den oben genannten Verhältnissen (50 g auf 150 ml Wasser).

 

 

 

Hinweise:

 

Weil sicherlich die Frage kommt, ob man es auch ohne Milchpulver machen kann - kann man machen, ist mir persönlich als Instant-Version aber nicht lecker genug . Ohne Milchpulver muss man dann auch die Anwendungsmenge entsprechend verändern.

 

Geht das auch in der Mikrowelle? Bestimmt - da ich keine habe, kann ich das für euch nicht ausprobieren. Sollte es jemand testen, schreibt eure Erfahrung gerne in die Kommentare. 

 

 

 

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. 

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0